Frühlingserwachen bei den Schmalspurbahnen auf Korsika

Die Korsische Schmalspurbahn hat die Form eines „Y“. Mittelpunkt des Netzes ist Ponte Leccia im Herzen der Insel. Von dort geht es mit hochalpinem Charakter durchs Gebirge, ans Meer und durch malerische Landschaften entlang der Strecke. Die Trassierung steht solchen Bahnen wie der Gotthartbahn oder den Schweizer Gebirgsbahnen in nichts nach. 230 km Streckenlänge, 78 Brücken, 38 Tunnel, das Viadukt von Vecchio – ein Entwurf von Gustave Eiffel – ist 140 m lang und 80 m hoch, der 3916 m lange Vizzavona-Tunnel! Schon auf der Anreise erleben Sie die Rittnerbahn in Bozen und die Schmalspurbahn von Genua nach Casalla.
 

Anreise

Ihre Reise startet in Sachsen und führt über Bayern nach Südtirol. Natürlich machen Sie einen ausgiebigen Stopp am Bahnhof Brenner, einem der bedeutendsten innereuropäischen Grenzbahnhöfe.
Übernachtung Raum Bozen.

Seilbahn Oberbozen, Rittnerbahn

Beginnen wird der heutige Tag mit der 2009 neu eröffneten Rittner – Seilbahn von Bozen auf den Rittner Oberbozen. Nach Überwindung des beachtlichen Höhenunterschiedes erreichen Sie mit der Bergstation gleichzeitig den Bahnhof der schmalspurigen Rittnerbahn. Diese elektrisch betriebene meterspurige Inselbahn bietet auf ihren 12 km Streckenlänge traumhafte Ausblicke auf die Dolomiten. Auch die Erdpyramiden sind einen Besuch wert. Nach der Talfahrt Freizeit in Bozen.
Übernachtung Raum Bozen

Genua – Casella, Fährüberfahrt

Am Morgen verlassen Sie Südtirol und erreichen die meterspurige elektrische Bahn Genua – Casella. Sie führt von Genua kommend hoch in den Ligurischen Apennin. 400 m Höhenunterschied werden auf 24 km überwunden. Nach dieser erlebnisreichen Fahrt erwartet Sie die Nachtfähre nach Korsika.
Übernachtung an Bord.

Ponte Leccia – Calvi, Tramway de la Balagne

Der heutige Tag gehört der Strecke nach Calvi. Aus dem Gebirge kommend erreicht die Bahn bald die Nordostküste und folgt dieser bis Calvi. Entlang der Bucht von Calvi verkehren Triebwagen älterer Bauarten. Natürlich fahren Sie auch mit diesen. Freizeit in Calvi, der historischen Stadt mit mittelalterlicher Zitadelle und dem Geburtshaus Columbus´.

Ponte Leccia – Bastia, Stadt Bastia, Corte

Von der Inselmitte gelangt die Bahn nordostwärts fahrend in die Hafenstadt Bastia. Sie wird nach der Passage des 2 km langen Tunnels unter der Altstadt hindurch erreicht. Nutzen Sie die freie Zeit für einen Spaziergang zur Zitadelle, zum Hafen oder bummeln Sie entlang der belebten Straßen. Am Nachmittag geht es nach Corte. Auch hier bleibt etwas Zeit zur individuellen Erkundung der Stadt.
 

Korsische Ostbahn,
Aleria


Von Casamozza bis Porto Vecchio verlief bis 1943 ein weiterer Ast der Korsischen Schmalspurbahn. Sie verlief im Hinterland parallel zur Küste. Heute sind noch einige Brücken und Bahnanlagen sowie Bahnhöfe sichtbar. Auch der rund 400 m lange Tunnel ist noch zu vorhanden. Einen Teil der Strecke verfolgen Sie heute auf der zurückgebauten Trasse. An der ehemaligen Strecke liegt auch die römische Ausgrabung Aleria. Sie ist Korsikas bedeutendste Anlage dieser Art. Den Nachmittag verbringen Sie in dem Hafenstädchen Ponto Veccio.

Ponte Leccia – Ajaccio, Vizzavona - Tunnel,Vecchio – Viadukt

Der eigentliche Hauptast des korsischen Bahnnetzes führt Sie heute nach Ajaccio. Sie passieren den höchsten Punkt der Strecke bei 930 mNN. Es folgt der mit 3916 m längste Schmalspurtunnel Frankreichs. Auch in Ajaccio bleibt Zeit zur Erkundung der Stadt.
Gustave Eiffel hat für die Corsische Bahn ein Viadukt mit 140 m Länge und 80 m Höhe entworfen. Es überwindet ein Gebirgstal im Zentrum der Insel. Ein Besuch des Viaduktes soll unseren Korsikaaufenthalt abrunden.

Fähre zum Festland

Für die Heimfahrt nutzen wir die Fährverbindung Bastia-Livorno. Genießen Sie die Reise am Tag vorbei an zahlreichen Inseln im Ligurischen Meer. Zwischenübernachtung im Raum Bologna / Verona.

Heimreise

Eine herrliche Mittelmeerinsel mit einer Schmalspurbahn die getrost als ingenieurtechnische Meisterleistung betrachtet werden darf hat uns eine äußerst interessante Woche beschert. Doch nun geht es heimwärts. Sie erreichen Ihre Ausgangsorte am Abend.
 

Termin

20.03. - 28.03. 2021
(individuelle Termine
und Zustiegsorte auf Anfrage)

 

Im Reisepreis enthalten:

  • 2 x Übernachtung / Frühstück
    im Raum Bozen bei der Anreise
  • 1 x Übernachtung auf der Nachtfähre bei der Anreise
  • 4 x Übernachtung / Frühstück auf Korsika
  • 1 x Übernachtung / Frühstück
    im Raum Bologna / Verona bei der Heimreise
  • Fährüberfahrt in der Kabine zur Übernachtung mit der Nachtfähre nach Korsika
  • Fährüberfahrt mit der Tagfähre von Korsika
  • Begrüßungsdrink
  • Fahrt mit der Seilbahn Oberbozen
  • Fahrt mit der Rittnerbahn
  • Fahrt mit der Schmalspurbahn Genua - Casella
  • Fahrt mit den Schmalspurbahnen:
    Ponte Leccia - Calvi
    Ponte Leccia - Bastia
    Ponte Leccia - Ajaccio
  • Fahrt mit der Schmalspurbahn
    Tramway de la Balagne
  • Besuch der stillgelegten Ostbahn Korsikas
  • Eintritt römische Ruinen Aleria
  • Aufenthalt Calvi, Corte Bastia und Ajaccio und
    Ponte Vecchio
  • Transfer ab Hotel zu den Ausflugszielen
  • Transfer von und nach Bautzen, Dresden, Chemnitz, Hermsdorfer Kreuz, Nürnberg, München.
  • fachkundige Reiseleitung
  • Reisepreissicherungsschein
     


 

Unser Reisepreis
 
Im Doppelzimmer: 1570,00 €
Einzelzimmer- / -kabinenzuschlag: 350,00 €
Kinder bis 12 Jahre: 30% Rabatt

Der Reisepreis gilt ab Bautzen, Dresden, Chemnitz, Hermsdorfer Kreuz, Nürnberg, München.
Individuelle Zustiege entlang der Reiseroute nach Absprache möglich. Auf Anfrage kann ein Transfer von und zu Ihrem Heimatort erfolgen.

 

Home | Kontakt | Buchungsanfrage | Reisebedingungen | Links |Tickets | Impressum  Seitenanfang