Zwischen Warthe und Weichsel

Ein Bahnportrait

Eine wechselvolle Geschichte begleitet die Eisenbahnen im heutigen Polen. Viele territoriale Veränderungen haben das Bild der Eisenbahn geprägt. Heute finden sich im Zentralen Polen preußische Bahnhofsarchitektur, deutsche Lokomotiven und natürlich die Schmalspurbahnen auf abgelegenem Terrain. Beeindruckende Herrschaftssitze und bäuerliche Volksarchitektur bestimmen ebenso das Land wie die vielen Relikte aus der Blütezeit der Eisenbahn. Sehen Sie Eisenbahnmuseen und Bahndenkmäler genauso wie verträumte Schmalspurstrecken und charmante Städte

Anreise, Rogalin

Transfer von Bautzen, Dresden und Berlin inklusive.
Herzlich Willkommen geheißen werden Sie von unserem fachkundigen Reiseleiter. Auf Ihrem Weg durch Polen besuchen auf der Anreise das klassizistische Schloss Rogalin. Die halbkreisförmige Anlage inmitten einer Parkanlage mit z.T. 700 Jahre alten Eichen ist einen Zwischenstopp wert. Anschließend Fahrt zur Unterkunft.

Schmalspurbahnmuseum Sochaczew,
Oldtimermuseum Otrebusy


Erst im Jahre 1921 wurde die 750 mm - Trasse der Bahn von Sochaczew eröffnet. Ursprünglich für den Holztransport, später auch für militärische Zwecke und bis 1984 dann fast ausschließlich im Personenverkehr. Am 30.11.1984 wurde die Bahn stillgelegt. Am Bahnhof Sochaczew ist eine äußerst umfangreiche Sammlung von Schmalspurfahrzeugen zu bewundern. Etwas südlich liegt die kleine Ortschaft Otrebusy. Hier befindet sich "das größte Automobilmuseum in Osteuropa". Die umfangreiche private Sammlung steht ebenfalls auf dem heutigen Programm.

Eisenbahnmuseum Warschau

Heute erwartet sie das große polnische Eisenbahnmuseum in Warschau. Unzählige Exponate und Dokumente widerspiegeln die Geschichte der Bahn.

Foto: Cruiser

Und nicht zuletzt die schier unglaubliche Anzahl an Fahrzeugen. Einzigartig sind der Panzerzug, die Stromlinienlok der BR 03 und die Ausstellungsanlage an sich. Die Vielzahl der Exponate füllt Hallen ebenso wie das große Freigelände. Das Hauptmuseum der polnischen Eisenbahn erwartet Sie!
Am Nachmittag Freizeit in Warschau.


Foto: Wistula

Schmalspurbahn Sochaczew

Von 1921 bis 1984 im Betrieb, dann stillgelegt und heute wieder im Touristenbetrieb unterwegs. Bereisen Sie mit uns die verbliebenen 18 km der Schmalspurbahn Sochaczew nach Wilcze Tulowskie.

Schmalspurbahn Piaseczno

28 km ist sie lang, fährt heute mit Dampf für Touristen - und natürlich auch für Sie!
Diese 1000 mm - Schmalspurbahn südlich von Warschau passiert anfangs die kleinen Ortschaften, um dann die weitestgehend unberührte Natur zu erreichen. Einen ganzen Tag verbringen wir auf dieser Bahn, um Menschen und Technik in Aktion zu erleben.

Heimreise

Leider gehen auch diese schönen Urlaubstage einmal zu Ende.
Transfer nach Berlin, Dresden, Bautzen
 

 

Termin

11. 05. - 16. 05. 2016
(individuelle Termine und Zustiegsorte auf Anfrage)

Im Reisepreis enthalten:
  • 5x Übernachtung / Frühstück

  •  Begrüßungsdrink

  • Besuch und Eintritt Schloß Rogalin

  • Besuch und Eintritt Sochaczew,
    Schmalspurbahnmuseum

  • Fahrt mit der Schmalspurbahn
    Sochaczew - Wilcze

  • Fahrt mit der Schmalspurbahn
    Piaseczno - Tarczyn

  • Besuch und Eintritt
    Eisenbahnmuseum Warschau

  • Freizeit in Warschau

  • Oldtimermuseum Otrebusy

  • fachkundige Reiseleitung

  • Transfer ab Hotel zu den
    Ausflugszielen

  • Transfer von und nach Berlin, Dresden, Bautzen

  • Reisepreissicherungsschein
     

 

Unser Reisepreis

Im Doppelzimmer: 808,00 €
Einzelzimmerzuschlag 140,00 €
Kinder bis 12 Jahre:30% Rabatt

 


Der Reisepreis gilt ab Bautzen, Dresden und Berlin.
Auf Anfrage kann ein Transfer von und zu Ihrem Heimatort erfolgen.
 

Home | Kontakt | Buchungsanfrage | Reisebedingungen | Links |Tickets | Impressum  Seitenanfang